Mit 70 darf man das

Ein Bekannter von mir hat dieses ungeschriebene Gesetz in die Welt gesetzt und ich finde, er hat vollkommen recht. Ich bin 70 und darf folgend meine Geisteshaltung von mir geben.

Komisch, ich habe mit einmal ein neues Weltbild. ich bin nicht darin das Problem, sondern diese kranke Gesellschaft. Man wird ständig in Schach gehalten. Angst, nein sogar Existenzangst, sind die Bedrohungsmechanismen, mit der man uns schön flach hält. Das System muss ja schließlich laufen, die Millionäre müssen sich vermehren und immer reicher werden. Wir dürfen keine Fehler machen, jeder Fehler wird auf das Härteste bestraft. Bitte auch keine Gefühle zeigen, das zeigt Schwäche und ist ein Relikt aus der Vergangenheit. Anders denken, das muss man verbergen, könnte gefährlich sein.

WAS HAT SICH DA AUFGEBAUT ?

Richtige, gefühlsmäßige Beratung bekommt man nirgends mehr. Nur noch Paragrafen und Standardtexte und Meinungen von guten Freunden welche selbst Null Ahnung haben. Wenn diese Beratung dann schiefläuft, dein Problem, dann hast du diese Tipps wohl nicht richtig angewandt. Man lässt dich dann alleine damit, kann sogar sein das man dich dafür ächtet.

Wenn irgendwo in Afrika kleine Menschenkinder vor Hunger sich schmerzend krümmen, ist egal, ist ja weit weg.

Wenn bei uns Menschen unzufrieden sterben, weil Sie nie erreichen konnten, was man von Ihnen forderte, ist egal, nicht drüber nachdenken. Zur Ablenkung gib es TV und YouTube.

Die Gesellschaft ist hart geworden, nur noch Superdenker und Leute die vorgeben zu wissen wie es läuft.

Fehler gibt keiner mehr offen zu, dabei hätte man die Möglichkeit durch Fehlerkorrektur eine bessere Welt zu schaffen.

Geduld bringt keiner mehr mit. Alles muss im Eiltempo laufen. Dabei habe ich jetzt volle 70 Jahre gebraucht um zu dieser Erkenntnis zu kommen.

Ich möchte mich wirklich angeekelt von dieser Gesellschaft abwenden. Ich bewundere das soziale Verhalten von Baumkulturen. Sie kommunizieren miteinander und ein anders gearteter Baum wird trotzdem über ein unterirdisches Wurzelnetz unterstützt und bleibt in dem genannten Kommunikationsnetzwerk. Kritik oder Missachtung gibt es da nicht. Ihr Nachrichtenaustausch muss wohl über eine Art Gottes WhatsApp laufen. 🙂

Das mit unserem Gesellschaftssystem kann doch nicht gut laufen, das kann doch nicht mehr gesund sein. Wir werden so langsam zu Geisteskrüppeln erzogen. Hast du ein Problem ?, frage deinen Anwalt oder deinen Apotheker. Die Arztpraxen laufen voll, richtige Behandlung Fehlanzeige. Das wesentliche, der seelische Zustand, bleibt dabei aus Zeit Gründen unbehandelt.

Uns wird vorgegeben stets korrekt und ökonomisch zu denken. Verschiedene bleiben dabei auf der Strecke. Die Seele schreit, wird aber nicht mehr gehört, ist zu mühsam und unökonomisch. „The Show must go one“ Nur keinen Aufenthalt durch diese Leute denn eiliger Fortschritt, Progression, ist angesagt. Wer da nicht mithält, bleibt auf der Strecke.

Ich möchte ab sofort anders denken, anders Leben.
Keine Rechtfertigungen meiner Gedanken mehr ablegen müssen.
Bitte keine spitzfindige Kommentare wie „Du musst wissen was du machst“. Klar weiß ich was ich mache und wenn es falsch laufen sollte, muss ich es ausbaden, kein anderer. Aber ich möchte mich nie mehr wegen gesellschaftlichen Gepflogenheiten in eine Richtung drängen lassen. Fehler stärken die Erfahrung. Wieder gemachte Fehler stärken den Drang es doch irgendwann richtigzumachen. Also was solls.
Ja und das noch Mit 70 darf man das

Ich bin nun wirklich 70 Jahre in diesem System und starte nun ein neues Business, aus Langweile, meine Zimmerpflanze 🙂 hat mir das geraten.
Ein ungewöhnlicher Start, diese Seite, dieser Text. Bin richtig gespannt welcher Mist ich nun wieder mit dieser Gewerbeanmeldung anstelle.

Warum setzt du alter Opa dich nicht still hin, geniest deine Rente und schweigst. KANN ICH NICHT LEUTE, habe doch noch einiges vor . Ich will einen Baum pflanzen, einen Brunnen bohren, ich möchte Bücher schreiben. Und überhaupt, mit 70 darf man das!
Also nicht böse sein.

Mein Ziel, ab zum Meer. Als Programmierer kann ich überall arbeiten. Und meine Programme, welche ich in meinem Elfenbeinturm massenhaft liegen habe sind wirklich gut und durchdacht.

Ach ja noch eins, Stichwort positives Denken: We Are the Champions

Ich hab‘ mein Lehrgeld bezahlt
Ein ums andere Mal
Ich habe meine Strafe abgesessen,
Aber gar kein Verbrechen begangen
Und an schlimmen Fehlern
Beging ich ein paar
Ich habe genug an Dreck abbekommen,
Der mir ins Gesicht geworfen wurde
Aber ich hab's überlebt

Meine neue Firma und unsere Produkte
WIR SIND DIE CHAMPIONS

Ein frohes 2021 wünsche ich allen.

Bestellen Sie meine kostenlosen Newsletter um stets informiert zu sein was es neues auf bonya gibt. Ein kleines Willkommensgeschenk gibt es obendrein. und sie nehmen an meiner Verlosung teil. Lassen Sie sich überraschen
Name *
E-Mail *